Verónica Pascual wurde am 17. September in einer feierlichen Zeremonie die Ehrendoktorwürde für Wissenschaft und Technologie der Universität Camilo José Cela (UCJC) verliehen, in deren Rahmen auch Petra Mateos-Aparicio und Miguel Ángel Garrido mit der höchsten akademischen Auszeichnung geehrt wurden. Die Universität Camilo José Cela würdigte die Ehrendoktoren für ihre Verdienste, ihre Werte und ihren beruflichen Werdegang, in dem sie durch ihre Persönlichkeit und ihr Handeln wesentliche Werte wie Anstrengung, Pluralität, Leidenschaft für Wissen, Vielfalt, Hartnäckigkeit und Engagement für die Gesellschaft vermitteln und weitergeben konnten.

Verónica Pascual, seit 2006 Geschäftsführerin der ASTI Mobile Robotics Group, hat in ihrem Unternehmen einen Transformationsprozess eingeleitet, der zu einem Umsatzwachstum, einer verstärkten Internationalisierung und einer Zunahme der F&E-Aktivitäten geführt hat. Weltweit initiierte sie mehrere strategische Rahmenverträge für die Automatisierung interner Logistikprozesse mittels mobiler Robotik in multinationalen Unternehmen aus der Automobil-, Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie sowie der Logistik und Luftfahrt.

Im August diesen Jahres wurde ASTI Mobile Robotics Teil des ABB-Konzern und bildet dessen Solution Center für autonome mobile Robotik - eine Abteilung, die unter der Leitung von Verónica Pascual das Unternehmen und seine Technik auf die nächste technologische, industrielle und globale Expansionsstufe bringen wird. Pascual ist auch Mitglied des Verwaltungsrats verschiedener Unternehmen wie Telefónica und GAM, Präsidentin des Verwaltungsrats der ASTI Technology and Talent Foundation und Mitglied des Verwaltungsrats der Endeavor Foundation.

"Es ist eine große Ehre für mich, von der Universität Camilo José Cela im Bereich Technologie und Wissenschaft zum Doctor honoris causa ernannt zu werden, insbesondere in der aktuellen Situation. Wir sind uns heute mehr denn je bewusst, dass wir in Technologie, Forschung und Wissenschaft investieren und unsere Anstrengungen verdoppeln müssen. Und natürlich, um unsere Talente zu fördern, die Talente, die aus diesen Klassenzimmern kommen, indem wir nicht nur an sie glauben, sondern ihnen zeigen, dass die Zukunft vielversprechend und voller Möglichkeiten ist", erklärte Pascual.

Die Geschäftsführerin von ASTI genoss die Unterstützung von Jaime Carvajal y Urquijo, Marquis von Isasi, einem ehemaligen Senator mit königlicher Ernennung, Wirtschaftswissenschaftler und Juristen, mit einer umfangreichen beruflichen Laufbahn als Financier, Unternehmer, Geschäftsmann, Investor und Philanthrop. Der Patenonkel von Pascual betonte, dass sich Verónica „zu einer Vorreiterin entwickelt hat, der die neuen Generationen folgen werden".